B I T e x - bürgernah

BITex praktiziert
Bürgernähe!

Der BITex Arbeitskreis trifft sich jeweils am letzten Dienstag des Monats 18 Uhr in der Gaststätte des Hotels “Meister Bär”. Zu gleich-em Termin und Ort ste-hen den Bürgern vorher die Stadträte der BITex zur Verfügung.

Ein konkreter Schritt nach vorn

Nun ist er endlich da, dieser wichtige Schritt in Richtung Errichtung eines Kältekompetenzzentrums in Reichenbach. Ministerpräsident Michael Kretschmer hat Wort gehalten: „Wir machen das“, versprach er einst am 28.02.2018, als er sich überraschend mit der BITex an der Textilfachschule traf. Gemeint war, wie er darlegte, das angedachte Reichenbacher Projekt “Kältekompetenzzentrum“ im Rahmen seines „Masterplans Ländlicher Raum“ als einen „Innovativen Regionalen Wachstumskern“ zu installieren. Zugleich begrüßte er auch die von der Stadt und der BITex angeregten Überlegungen, die Nachnutzung der Tex in dieses Projekt zu integrieren, dies als Ausgleich für den verloren gegangenen Status als Hochschulstandort.

Um dieses Ziel zu konstruktiv zu verfolgen, stand die BITex nachfolgend mit der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas, MdL Stephan Hösl und OB Raphael Kürzinger in enger Verbindung. Im Frühjahr 2019 machte die BITex deutlich, dass es angesichts der womöglich unsicheren politischen Verhältnisse im Landtag unbedingt notwendig sei, einen ersten konkreten Schritt noch vor den Wahlen zu platzieren, um den Einstieg in das Projekt unumkehrbar zu machen. Die BI unterstützte deshalb voll die diesbezüglichen konstruktiven Bemühungen von OB Kürzinger und Wirtschaftsförderer Tobias Keller, die am 10. August zu einer ersten wichtigen „Kooperationsvereinbarung der Projektpartner Kältekompetenzzentrum“ führte.

Die nun vom Bildungs- und Forschungsministerium entschiedene Bereitstellung von 750 000.- € für die Errichtung des Reichenbacher Kältekompetenzzentrums bewertet die BITex als jenen konkreten Schritt nach vorn, der nun alle Möglichkeiten eröffnet, das nicht nur für unsere Stadt, sondern für das ganze Vogtland wichtige Projekt Wirklichkeit werden zu lassen. Die BITex dankt den unermüdlichen Initiativen des Teams um OB Kürzinger, den komplizierten, mehrere sächsische Ministerien einbeziehenden Prozess in Gang gebracht zu haben, auch der tatkräftigen Unterstützung der Abgeordneten Magwas und Hösl und sieht den seit 2011 beharrlich geführten Kampf der BITex zu einer weiteren wichtigen Etappe des Weges geführt. Wir werden die nun anstehenden städtischen Aktivitäten weiter verfolgen und unterstützen, insbesondere die Pläne zur Integration der Tex-Nachnutzung in das zukunftsweisende Projekt Kältekompetenzzentrum.


 

Dies und das

Reichenbach im Film

Presse - Stimmen